BA in Contemporary Dance

Bühnentänzer/in FH

tanzen, inszenieren, verkörpern, trainieren, choreografieren, interpretieren, bewegen

Komplettes Berufsporträt herunterladen

Was macht ein/e Bühnentänzer/in FH?

Bühnentänzer und Bühnentänzerinnen haben einen äusserst kreativen und anspruchsvollen Beruf. Sie beherrschen nicht nur verschiedene Tanztechniken und Stilrichtungen des zeitgenössischen Tanzes, sondern verfügen auch über grundlegende Kenntnisse in Choreografie, Musik, Tanzgeschichte, Dramaturgie und Kunstformen, die das Tanzschaffen mitprägen.

Sie sind oft in wechselnden Formationen in einem internationalen Umfeld unterwegs und haben nur selten eine Festanstellung. Beruflich sind sie deshalb bestens vernetzt und bewegen sich spartenübergreifend mitten im aktuellen Kulturgeschehen, das sie selbst mitgestalten. Dabei arbeiten sie eng mit Choreografen zusammen und entwickeln gemeinsam Projekte für Theaterstücke, Tanzvorführungen, Fernseh- und Filmproduktionen oder Musicals.

Mit ihren kraftvollen Bewegungen und ihrer anmutigen Körperbeherrschung erzählen sie Geschichten und transportieren Botschaften. Doch was auf der Bühne meist federleicht und wie hingezaubert aussieht, ist das Ergebnis von viel Erfahrung, Wissen und vor allem jahrelanger Arbeit. Die Tänzer und Tänzerinnen sind körperlich und geistig stark belastbar, kennen sich in Sachen Ernährung und Gesundheit aus und wissen, wie sie das Verletzungsrisiko möglichst gering halten können.

Was und wozu?

  • Damit die tänzerische Darstellung durch die Kostümierung optimal unterstützt wird, bespricht der Bühnentänzer gemeinsam mit der Regisseurin, dem Choreographen und der Kostümbildnerin, welche Bekleidung sich unter ästhetischen und praktischen Gesichtspunkten eignet.
  • Damit die eigene Performance auf die Bühne kommt, sucht die Bühnentänzerin Sponsoren und Finanzierungsmöglichkeiten, stellt ein Ensemble zusammen, plant Proben und die Durchführung der Auftritte.
  • Damit er trotz starker körperlicher Beanspruchung keine gesundheitlichen Schäden davon trägt, durchläuft der Bühnentänzer vor Proben und Aufführungen ein Warm-up, kennt seine Belastungsgrenzen und weiss, wie er bei Lampenfieber seine Nerven beruhigen kann.
  • Damit sie eine Figur stimmig verkörpern kann, reflektiert die Bühnentänzerin mit Kollegen und Kolleginnen Bewegung und Ausdruck kritisch und nimmt immer wieder Anpassungen vor, bis das erwünschte Ergebnis erreicht ist.

Facts

Zutritt
Gymnasiale Maturität, Berufsmaturität, Fachmaturität für das Berufsfeld Musik, Theater und Tanz, Fachmittelschulausweis oder gleichwertiger Abschluss. Alter zu Beginn des Studiums: 18-22 Jahre. Es ist eine Aufnahme- und Eignungsprüfung abzulegen. Fundierte tänzerische Vorkenntnisse werden vorausgesetzt. Kandidaten/Kandidatinnen mit anderer Vorbildung aber besonderer künstlerischer Begabung können "sur dossier" zur Aufnahmeprüfung zugelassen werden.
Ausbildung
3 Jahre Vollzeitstudium. Momentan ist es an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK sowie an der Fachhochschule Westschweiz HES-SO, Theaterhochschule La Manufacture (Lausanne) möglich, Contemporary Dance zu studieren.
Sonnenseite
Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, wenn nach langer Vorbereitung und buchstäblich schweisstreibender Arbeit der grosse Moment der Aufführung gekommen ist – und wenn sich das Publikum dann tatsächlich berühren und begeistern, verzaubern und zum Denken anregen lässt, so ist das ein höchst befriedigender Lohn.
Schattenseite
Aufführungen finden häufig dann statt, wenn alle anderen frei haben. Zudem sind Tänzer/innen viel am Reisen – da ist es nicht immer einfach, den eigenen Freundeskreis zu pflegen.
Gut zu wissen
Die ZHdK bietet ein neues Studienmodell "Major-Minor" an. Mit dem Major wählen Studierende ihren Studienschwerpunkt. Dazu können sie einen oder zwei Minors wählen. Studierende im BA Contemporary Dance vertiefen ihr Ausbildungsprofil mit dem Pflicht-Minor «Health, Excellence and Career Development HEC».

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
wichtig
unverzichtbar

Karrierewege als Bühnentänzer/in FH

Weiterbildungsangebote von Fachverbänden und Schulen im In- und Ausland.

Nachdiplomstudiengänge in Dance Science Health & Performance, Motor Learning & Training, Psychology & Education oder Dance / Performing Arts, Vermittlung, Performative Künste oder Kulturmanagement

Master of Arts (FH) Dance, Choreography oder MA Dance, Teaching and Coaching Dance Professionals

Bühnentänzer/in FH

Gymnasiale Maturität oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen