Eidg. Fachausweis

Cyber Security Specialist BP

beobachten, analysieren, eingreifen, schützen, sensibilisieren, beraten

Komplettes Berufsporträt herunterladen

Was macht ein/e Cyber Security Specialist BP?

Die zunehmend digital vernetzte Welt verändert das Leben nicht nur zum Positiven. Cyberangriffe sind zu einem Alltagsproblem von privaten und öffentlichen Organisationen geworden. Durch die zunehmende Bedeutung von Informationen und Technologie steigt auch das Risiko von Missbräuchen mit einem erheblichen Schadpotenzial für die Wirtschaft und die Gesellschaft.

Cyber Security Specialists tragen mit ihrer Arbeit dazu bei, Systeme, Applikationen und Daten vor Missbräuchen zu schützen und damit den Schaden an Vermögen, Objekten, Wissen und Menschen zu minimieren. Sie überwachen die Systeme ihres Betriebs, analysieren die aktuellen Bedrohungslagen und decken allfällige Schwachstellen auf. Fällt ihnen dabei ein Sicherheitsvorfall oder eine Nichtkonformitäten mit den Sicherheitsrichtlinien auf, reagieren sie umgehend mit passenden Schutzmassnahmen. Ausserdem planen sie projektbezogene Vorhaben im Bereich der Cyber-Sicherheit und setzen diese um.

Cyber Security Specialists arbeiten oft in einem Team mit anderen Spezialisten und Spezialistinnen im ICT-Sicherheitsbereich des Betriebs, des sogenannten Security Operations Center, zusammen. Sie führen kleinere Teams und übernehmen die Verantwortung für Teilprojekte.

Was und wozu?

  • Damit die Informations- und Kommunikationssysteme der Organisation gegen Angriffe aus dem Cyber-Raum geschützt werden, beobachtet der Cyber Security Spezialist sämtliche Vorgänge genau und greift bei Bedarf zeitnah ein.
  • Damit sie den betriebsinternen, professionellen Schutzkreislauf ausbauen kann, analysiert die Cyber Security Spezialistin die aus den Angriffen gewonnenen Erkenntnisse und dokumentiert diese gewissenhaft.
  • Damit er stets im Wohle seines Betriebes handelt, hält sich der Cyber Security Spezialist an die Vorgaben aus der Sicherheitsstrategie des Managements und die daraus abgeleiteten Sicherheitsrichtlinien (Information Security Policy).
  • Damit Cyberangriffe keinen bleibenden Schaden bewirken, berät, sensibilisiert und trainiert die Cyber Security Spezialistin Mitarbeitende und die Kundschaft.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Berufliche Grundbildung mit EFZ in einem ICT-Beruf und ­mind. 2 Jahre Berufspraxis in der ICT-Sicherheit

b) Berufliche Grundbildung mit EFZ in einem anderen Beruf, Abschluss auf Stufe Sek II oder gleichwertiger Abschluss und mind. 4 Jahre Berufspraxis im ICT-Berufsfeld (davon mind. 2 Jahre in der ICT-Sicherheit)

c) Andere Vorbildung und mind. 6 Jahre Berufspraxis im ICT-Berufsfeld (davon mind. 2 Jahre in der ICT-Sicherheit)

d) Cyber-Lehrgang der Schweizer Armee und mind. 1 Jahr Berufspraxis in der ICT-Sicherheit.
Ausbildung
2 bis drei Semester berufsbegleitende Weiterbildung. Je nach Anbieter vor Ort oder online.

Die Schweizer Armee bietet einen Cyber-Lehrgang an, welcher im Rahmen der Rekrutenschule absolviert werden kann.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Der Megatrend der Digitalisierung erfasst alle Lebensbereiche. Weil der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien stetig zunimmt, steigt auch die potenzielle Gefährdung durch Missbrauch dieser Technologien und das Bedürfnis nach digitaler Sicherheit wächst. Entsprechend gesucht sind Fachleute auf dem Gebiet der Cyber-Sicherheit, welche das Problem der Kriminalität im Cyberraum angehen und mindern können.
Schattenseite
Das Risiko von Kriminalität im Cyberraum ist allgegenwärtig und betrifft Unternehmen und Institutionen jeder Grösse. Angriffe haben ein immens hohes Schadenspotenzial. Das bedeutet Druck pur für die Spezialisten und Spezialistinnen.
Gut zu wissen
Cyber Security Specialists arbeiten typischerweise in mittleren oder grossen privaten Unternehmen und in öffentlichen Institutionen.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
unverzichtbar
sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig

Karrierewege als Cyber Security Specialist BP

ICT-Manager/in HFP, ICT Security Expert HFP (eidg. Diplom)

ICT Security Operations Manager, ICT Security Incident Manager, Cyber Security Engineer

Informa­tiker/in FH, Wirtschaftsinformatiker/in FH (Bachelor)

Cyber Security Specialist BP

Berufliche Grundbildung mit EFZ in einem ICT-Beruf oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen