Eidg. Diplom

Gebäudehüllen-Meister/in HFP

anleiten, berechnen, planen, beraten, organisieren, budgetieren

Komplettes Berufsporträt herunterladen

Was macht ein/e Gebäudehüllen-Meister/in HFP?

Gebäudehüllen umfassen verschiedene Elemente, damit das Innenleben in Häusern behaglich und sicher ist. Dazu zählt nicht nur die Fassade. Sowohl Steil- als auch Flachdächer, Wärmedämmung, Sonnenschutz und Solaranlagen gehören zur Ausstattung einer Gebäudehülle.

Damit die Bauherrschaft bzw. die Auftraggeber entscheiden können, welche Produkte sie für eine optimale Gebäudehülle wählen sollten, wenden sie sich an die Gebäudehüllen-Meister und Gebäudehüllen-Meisterinnen. Sie kümmern sich um die gesamte Auftragsabwicklung, vom Kostenvoranschlag und der Bauplanung über den Material- und Personaleinsatz bis hin zur Rechnungsstellung. Ihr Fachwissen ist entscheidend, wenn sie ihre Kunden und Kundinnen bei der technischen Ausführung beraten und verschiedene Möglichkeiten und Preisklassen vorschlagen. Dazu bestimmen sie die Baustoffe und stellen Pläne und bauphysikalische Berechnungen auf.

Allerdings widmen sich die Gebäudehüllen-Meister und -Meisterinnen zum grossen Teil der Unternehmensführung, da sie entweder Inhaber oder in leitender Funktion eines Betriebes tätig sind. Sie berechnen den Kapitalbedarf, suchen Finanzierungsmöglichkeiten, budgetieren und kalkulieren die Materialbeschaffung und Lagerkosten. Sie stellen auch neue Mitarbeitende ein, betreuen die Lernenden, stellen die Einhaltung von Umweltschutz- und branchenüblichen Vorschriften sicher, planen Werbemassnahmen und setzen diese um.

Was und wozu?

  • Damit beim Einsatz von Baustoffen die Umwelt nicht unnötig belastet wird und längerfristig Energie eingespart werden kann, wählt der Gebäudehüllen-Meister die Materialien mit Bedacht.
  • Damit stets sichtbar ist, ob das Unternehmen für die Löhne und Betriebskosten über genügend Mittel verfügt, führt die Gebäudehüllen-Meisterin sorgfältig die Finanzbuchhaltung und rechnet mit den Sozialversicherungen ab.
  • Damit es bei den Auftragsabwicklungen rund läuft, plant der Gebäudehüllen-Meister die Zuständigkeiten, Arbeitsschritte und den Personaleinsatz basierend auf seinem Organigramm.
  • Damit ein Kunde von der Fassadenabdichtung eines neuen Wohnhauses überzeugt werden kann, zeigt ihm die Gebäudehüllen-Meisterin die dazu verwendbaren Baustoffe sowie ihre Vor- und Nachteile.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Bauführer/in Gebäudehülle BP (Polybau-Polier/in), Energieberater/in Gebäude BP, Projektleiter/in Solarmontage BP oder Sonnenschutz BP und anschliessend

b) mind. 2 Jahre Berufserfahrung in der Bauleitung sowie

c) die erforderlichen Module bzw. gleichwertige Abschlüsse.
Ausbildung
14 Monate berufsbegleitende Ausbildung mit 53 Kurstagen.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Höheren Fachprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 10'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
In diesem Beruf hat man die Möglichkeit, grossen Einfluss in Bezug auf die Nachhaltigkeit einer Gebäudehülle zu nehmen bzw. dafür zu sorgen, dass so wenig Energie wie möglich vergeudet wird. Das ist eine verantwortungsvolle, aber auch spannende Aufgabe.
Schattenseite
Wie alle Berufe im Bausektor ist auch die Auftragslage der Gebäudehüllenbranche konjunkturabhängig. Zudem kann die Arbeitsbelastung gross sein, wenn die Ausführungsarbeiten zeitlich eng geplant sind, zum Beispiel infolge der Jahreszeit.
Gut zu wissen
Da sich die Gebäudehüllen-Meister und -Meisterinnen nicht nur in bautechnischen Fragen, sondern auch mit Baustoffen, Wärmedämmung, Dachabdeckungen, Sonnenschutz, Solarinstallationen und im Gerüstbau auskennen, haben sie weitere Einsatzgebiete. Sie können auch bei Herstellern von Gebäudehüllen-Produkten eine Führungsfunktion übernehmen oder in diesem Bereich selbst Unternehmende werden.

TOP 10 Anforderungen

unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
wichtig
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
sehr wichtig

Karrierewege als Gebäudehüllen-Meister/in HFP

Bauingenieur/in FH (Bachelor)

Bauführer/in im Bauhauptgewerbe HFP (eidg. Diplom)

Gebäudehüllen-Meister/in HFP

Bauführer/in Gebäudehülle BP oder anderer eidg. Fachausweis der Gebäudehüllenbranche (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen