Eidg. Fachausweis

Technikredaktor/in BP

analysieren, dokumentieren, beschreiben, besprechen, gestalten

Komplettes Berufsporträt herunterladen

Was macht ein/e Technikredaktor/in BP?

Technische Produkte und Dienstleistungen erfüllen Funktionen, die der Kunde kennen muss, um den vollen Nutzen zu erhalten. Produktbegleitende Informationen versetzen ihn in die Lage, eine Anlage, Maschine oder ein Gerät sicher und nutzbringend zu bedienen. Technikredaktoren und Technikredaktorinnen erstellen diese technischen Dokumentationen zu technischen Produkten, Software und Dienstleistungen. Ihr Aufgabengebiet umfasst neben der Redaktion auch die Planung, Gestaltung und Produktion der Schriftstücke.

Um verständliche Montage- und Bedienungsanleitungen, Wartungs- und Instandsetzungsunterlagen oder Instruktionshilfen, Datenblätter und verkaufsorientierte Informationen erstellen zu können, recherchieren die Technikredaktoren und Technikredaktorinnen ausführlich und sammeln umfängliche Informationen über die zu beschreibenden Objekte. Sie definieren Ziele, berechnen die Kosten und planen die Termine.

Die Redaktoren und Redaktorinnen bestimmen die Zielgruppe, strukturieren Inhalte und klären die rechtlichen Bedingungen. Die dazugehörigen Illustration und das Layout machen sie entweder gleich selbst oder geben sie an andere Fachleute wie, Fotografinnen oder Grafiker weiter. Muss die Dokumentation in Fremdsprachen übersetzt werden, organisieren sie dies und arbeiten falls nötig auch intensiv mit den Übersetzern zusammen, damit die Inhalte auch in der Fremdsprache richtig vermittelt werden. Wenn alles korrekt ist, geben sie schliesslich die Dokumentationen zur Veröffentlichung frei.

Was und wozu?

  • Damit der glückliche Käufer eines neuen TV-Geräts dieses selbständig installieren und bedienen kann, schreibt der Technikredaktor produktbegleitende Benutzerinformationen.
  • Damit die Technikredaktorin das Produkt so genau wie möglich beschreiben kann, sammelt sie schriftliche Infos, führt Interviews und setzt sich intensiv mit den zu beschreibenden Objekten auseinander.
  • Damit seine Angaben am Ende auch sicher alle stimmen, schreibt der Technikredaktor ein Manuskript, das er anschliessend verschiedenen Fachspezialisten zur Kontrolle gibt.
  • Damit sie nicht an ihrer Leserschaft vorbei schreibt, lässt die Technikredaktorin ihre Anleitungen vor der Publikation von zielgruppenkonformen Versuchspersonen testen und bespricht das Resultat mit Fachleuten.

Facts

Zutritt
Bei Prüfungsantritt:

a) Berufliche Grundbildung mit EFZ, höhere Berufsbildung oder höhere schulische Allgemeinbildung oder gleichwertiger Abschluss sowie

b) mind. 2 Jahre Berufspraxis, davon 1 Jahr einschlägige Berufstätigkeit in der technischen Dokumentation und

c) Nachweis der erforderlichen Modulabschlüsse bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen.
Ausbildung
1 Jahr berufsbegleitende Weiterbildung in Form von Modulen.

Hinweis: Die Kurskosten werden teilweise vom Bund übernommen. Absolventen/-innen einer Berufsprüfung können beim Bund einen Subventionsantrag stellen, womit 50% des Kursgeldes (höchstens 9'500.–) sowie zusätzlich 4'000.– (sofern Mitgliedsfirma) aus dem Weiterbildungsfonds zurückerstattet werden.
Sonnenseite
Technische Dokumentation ist ein wichtiger Bestandteil des heutigen Produktentwicklungsprozesses. Die Technikredaktoren und Tech­nikredaktorinnen ermöglichen mit ihren Schriftstücken, dass die Kundschaft in der Lage ist, eine Anlage, Maschine oder ein Gerät sicher und nutzbringend zu bedienen.
Schattenseite
Höhere Kundenanforderungen, komplexere Produkte, das zunehmende Sicherheitsbedürfnis der Benutzenden sowie eine geänderte Gesetzgebung haben die Ansprüche an die technische Dokumentation deutlich erhöht.
Gut zu wissen
Technikredaktoren und Tech­nikredaktorinnen sind in Dienstleistungsbetrieben oder Industriebetrieben tätig, die technische Produkte herstellen oder arbeiten selbständig erwerbend. Sie sind auf dem Arbeitsmarkt gefragt.

TOP 10 Anforderungen

sehr wichtig
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig

Karrierewege als Technikredaktor/in BP

Angebote der Schweiz. Gesellschaft für Technische Kommunikation TECOM sowie von privaten Anbietern zu Themen wie Recht und Sicherheit, Sprachtechnologie, Terminologie etc.

Bachelor of Arts (FH) in Kommunikation und Medien oder in mehrsprachiger Kommunikation

Kommunikationsdesigner/in HF (eidg. Diplom)

Leiter/in Technische Dokumentation HFP (eidg. Diplom)

Technikredaktor/in BP

Berufliche Grundbildung mit EFZ oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen