Experimente und Forschung – zur Gesundheit beitragen

09.04.2024 von F. Hoffmann-La Roche AG Lernende berichten

Laborant/in EFZ Fachrichtung Biologie

Laborant/innen Fachrichtung Biologie führen wissenschaftliche Experimente und Messungen an biologischen Proben durch. Sie arbeiten eng mit Forscher/innen in internationalen Fachgruppen zusammen, um Daten zu sammeln, zu analysieren und zu präsentieren. Dazu nutzt du modernste Apparaturen, hochempfindliche Messgeräte und Computer, aber oft auch noch die klassische Pipette.

Biologielaborant/ innen tragen zur Entwicklung von Medikamenten bei.

Das sagen die Lernenden

Andrea, Laborantin Fachrichtung Biologie, 3. Lehrjahr

Sonnenseite: Was gefällt dir besonders an deinem Beruf?

Was mir besonders bei der Lehre als Laborantin Fachrichtung Biologie gefällt ist, dass es ein sehr vielfältiger Beruf ist, bei dem man jeden Tag etwas Neues dazu lernt. In den drei Jahren lernte ich einige Forschungs- und Qualitätsbereiche der Roche kennen, was mir einen guten Einblick in die verschiedenen und spannenden Arbeitsbereiche als Laborantin gab. Als Lernende kann ich bereits einen Betrag zur Forschung und Entwicklung von Medikamenten leisten, was mich sehr motiviert.

Schattenseite: Was gefällt dir weniger an deinem Beruf?

Grundsätzlich habe ich keine negativen Eindrücke zu meinem Beruf. Teilweise gibt es jedoch Arbeiten, die man vielleicht nicht immer so gerne durchführt, welche aber notwendig sind.

Klischee

«Biologie-Laborant/innen werden mit Krankheitsverbreitung in Verbindung gebracht.»

Wir Biologielaboranten arbeiten an der Erforschung und Entwicklung neuer Medikamente mit und helfen damit den Menschen.

Erfahre mehr zu unseren Lehrstellen

Basel/Kaiseraugst

Laborant/in EFZ Fachrichtung Chemie

Laborant/innen Fachrichtung Chemie arbeiten mit chemischen Substanzen und führen chemische Synthesen und Analysen durch. Du bereitest Proben vor, mischst Stoffe, führst Reaktionen durch und analysierst das entstandene Produkt mit hochmodernen Analysemethoden. Sie sind verantwortlich für die Einhaltung von Sicherheitsstandards und die sorgfältige Dokumentation der Ergebnisse.

Chemielaborant:innen helfen bei der Entwicklung von neuen Lösungen und Systemen mit.

Das sagen die Lernenden

Chris, Laborant Fachrichtung Chemie, 3. Lehrjahr

Sonnenseite: Was gefällt dir besonders an deinem Beruf?

Im Labor sind wir zwar an klare Vorschriften gebunden. Jedoch können wir unserer Kreativität oft freien Lauf lassen und bei manchen Arbeiten aufgrund unserer Erfahrungen ein wenig «freestylen». Das ist auch ab und zu nötig, um das gewünschte Ziel zu erreichen.

Schattenseite: Was gefällt dir weniger an deinem Beruf?

Wenn mal etwas im Labor nicht so funktioniert, wie man es sich erhofft, kann das etwas frustrierend sein, vor allem wenn man viel Zeit in die Arbeit investiert hat.

Klischee

«Bei den Chemie Laborant/innen gibt es hier und da explosive Reaktionen.»

Meine Kolleg/innen fragen mich von Zeit zu Zeit immer mal wieder, ob schon etwas im Labor explodiert ist und sind dann «enttäuscht», wenn wieder nichts in dieser Art passiert ist. Dabei ist es als Laborant/in nicht das Ziel, den Arbeitsplatz in die Luft zu jagen.

Erfahre mehr zu unseren Lehrstellen

Rotkreuz Basel/Kaiseraugst

Chemie- und Pharmatechnolog/in EFZ

Chemie- und Pharmatechnolog/innen sind bei Roche massgeblich an der Herstellung von pharmazeutischen Produkten beteiligt. Du arbeitest mit modernen Produktionsanlagen und überwachst den gesamten chemischen und biotechnologischen Herstellungsprozess, von der Rohstoffverarbeitung bis hin zum fertigen Arzneimittel. Dabei sorgst du für die Einhaltung strenger Qualitätsstandards und überwachst die Prozessparameter, um eine sichere und effiziente Produktion zu gewährleisten.

Chemie- und Pharmatechnolog/innen stellen Wirkstoffe im grossen Massstab her.

Das sagen die Lernenden

Alexa, Chemie- und Pharmatechnologin, 3. Lehrjahr

Sonnenseite: Was gefällt dir besonders an deinem Beruf?

Mir gefällt am Beruf, wie abwechslungsreich die Arbeiten sind. Man kann immer weiter dazu lernen und die Atmosphäre und die Arbeitskolleg/innen sind toll.

Schattenseite: Was gefällt dir weniger an deinem Beruf?

Aufgrund des frühen Arbeitsbeginns und des für mich langen Arbeitswegs, verpasst man schnell einmal einen Projektstart oder Ansatz, was schade ist.

Klischee

«Chemie- und Pharmatechnologie ist ein Männerberuf.»

Da ich bis anhin aber noch nicht zum Mann geworden bin, stimmt das wohl nicht ganz.

Erfahre mehr zu unseren Lehrstellen

Basel/Kaiseraugst

Wenn du mehr über die Lehre bei Roche erfahren möchtest, dann findest du hier mehr Informationen:

Roche als Lehrbetrieb

Zurück