So war meine Berufswahl und diese Tipps habe ich für dich.

28.02.2023 von Lernenden der Zurich Lernende berichten

 
Hey Du!

Im aktuellen Blog-Beitrag möchte ich euch einen Einblick geben in meinen Berufswahlprozess. Für viele von euch ist das Thema gerade aktuell oder wird bald aktuell.

Die Zeit der Berufswahl war für mich die wichtigste Zeit für meine Zukunft. Schon früh habe ich angefangen verschiedene Berufe zu erkunden, jedoch wusste ich eigentlich von Anfang an, dass ich im Büro arbeiten möchte. Dazu musste ich meine Stärken sowie die Schwächen kennenlernen. Mir hat es geholfen, mir folgende Fragen zu stellen:

  • Was kann ich besonders gut?
  • Was kann ich nicht so gut?
  • Wie sehe ich mich selbst?
  • Was würde mir Spass machen?
  • Wie sind meine schulischen Leistungen?

Einige Firmen bieten Schnupperlehren an und einige machen Informationsanlässe.

Jeder hat Stärken und Schwächen und sich selber mit einer Selbstreflexion Gedanken darüber zu machen und ehrlich zu sich zu sein, ist ein guter Startpunkt für die Berufswahl. So lernt man sich selbst besser kennen und nimmt sich Zeit für sich selbst um über das Jetzt und die Zukunft nachzudenken.

Im Internet habe ich auf verschiedenen Seiten und Plattformen über Berufe gelesen und habe mich erkundigt, welche Berufe zu meinen Stärken passen. So waren für mich persönlich schlussendlich 2 Berufe, die mich inspiriert haben, übrig. Um die 2 Berufe besser zu erkundigen, fing ich an mit Bewerbungen für die Schnupperlehren zu schreiben.

Einige Firmen bieten Schnupperlehren an und einige machen Informationsanlässe. Beides ist sehr spannend und ich empfehle dir ein paar davon zu besuchen. Bei Zurich bieten wir jeweils im Frühling/Sommer Informationsanlässe an, an welchen man alle Informationen zur Lehre bei Zurich erhält und den Beruf kennen lernt. Das beste finde ich dass man sich mit aktuellen Lernenden austauschen kann und da ganz viele Fragen stellen kann. So kann man sich gut vorstellen wie die Lehre bei Zurich aussieht. Hier kann man sich dafür anmelden.

Nach den 7 Zusagen von den verschiedenen Betrieben, fingen leider die Coronamassnahmen an und somit durfte ich nur 4 Schnupperlehren durchführen. Trotzdem war ich dankbar dass ich in diesen 4 Einblicke erhalten durfte, welche für mich entscheidend waren. Zwei davon waren für eine kaufmännische Ausbildung in der Versicherungsbranche und 2 als medizinische Praxisassistentin. Nach jeder Schnupperlehre bekam ich eine schriftliche Rückmeldung. Alle Rückmeldungen waren sehr positiv.

Da die Rückmeldungen für den kaufmännischen Beruf gut waren, jedoch meine schulischen Leistungen aus der Sek B den Anforderungen nicht entsprochen haben, wollte ich trotzdem diesen Beruf nicht aufgeben und habe mich weiter über Möglichkeiten informiert. So bin ich auf den eher neuen Beruf «Fachfrau Kundendialog» gestossen.

Die Anforderungen passten sehr gut zu meinen Stärken und überzeugte mich, an mich und meine Träume trotzdem zu glauben. So habe ich für diesen Beruf den benötigten Multicheck gleich in den Sommerferien durchgeführt. Mit den Bewerbungsschreiben habe ich ebenfalls schon im Sommer begonnen.

Ich interessiert mich sehr für das Versicherungswesen und somit habe ich gleich mit der Lehrstellensuche angefangen. Bei Zurich habe ich mich als aller erstes beworben. Gleich am nächsten Tag nach der Bewerbung, bekam ich eine Zusage für ein Interview. Ich war sehr nervös aber zugleich überglücklich. Nach dem Interview bekam ich die Zusage für ein weiteres Vorstellungsgespräch.

Ich gebe dir auch den Tipp, viel zu recherchieren und dir alles was du erfährst sauber zu notieren.

Am Vorabend machte ich mir ganz viele Notizen und Gedanken, welche Fragen vorkommen könnten. Ganz wichtig ist es oft die eingegangenen Mails durchzuschauen und einen guten Überblick zu behalten, um keine Rückmeldung auf eine Bewerbung zu verpassen. Hilfe holen bei Unklarheiten (zum Beispiel bei Lehrpersonen oder der Familie) und ganz viel Nachfragen.

 

Ich gebe dir auch den Tipp, viel zu recherchieren und dir alles was du erfährst sauber zu notieren. Recherchiere unbedingt über die verschiedenen Berufe die es gibt (so bin ich auf den Kundendialog gestossen) und auch über die Firmen, für welche du dich bewirbst. Wenn du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, dann mache dich unbedingt vorher auf der Website schlau und nehme deine Notizen zum Gespräch mit. Das macht einen guten Eindruck und zeigt, dass es dir wichtig ist.

Und als Letztes: Glaube an dich!

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg auf diesem spannenden Weg!

Elena

 

PS: Ich würde mich freuen wenn ich dich an einem unserer Informationsanlässe wieder sehen würde und mit meinen Mitlernenden alle deine Fragen beantworten kann. Hier kannst du dich dafür anmelden.

 

PS: Mehr Informationen zu Zurich als Lehrbetrieb und den verschiedenen Berufen, die ihr bei uns erlernen könnt, findet ihr hier:

Zurich als Lehrbetrieb
Logo Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG

Zurück