object(Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag)#983 (2) { ["attributes":"Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag":private]=> array(1) { ["berufsbeschreibung"]=> string(22) "prozesstechniker-in_hf" } ["query":"Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag":private]=> array(0) { } } object(Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag)#983 (2) { ["attributes":"Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag":private]=> array(1) { ["profession"]=> string(29) "technicien-ne_es_en_processus" } ["query":"Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag":private]=> array(0) { } } object(Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag)#984 (2) { ["attributes":"Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag":private]=> array(1) { ["berufsbeschreibung"]=> string(22) "prozesstechniker-in_hf" } ["query":"Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag":private]=> array(0) { } } object(Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag)#984 (2) { ["attributes":"Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag":private]=> array(1) { ["professione"]=> string(25) "tecnico-a_sss_di_processo" } ["query":"Terminal42\ChangeLanguage\Navigation\UrlParameterBag":private]=> array(0) { } } Berufsbild Prozesstechniker/in HF - gateway.one

Eidg. Diplom einer höheren Fachschule

Prozesstechniker/in HF

leiten, führen, bedienen, planen, produzieren, reagieren, testen, optimieren

Prozesstechniker/in HF
Komplettes Berufsporträt herunterladen

Was macht ein/e Prozesstechniker/in HF?

Prozesstechniker und Prozesstechnikerinnen entwickeln, koordinieren, leiten und überwachen die innerbetrieblichen Prozesse in Unternehmen des Handels, der Industrie und Dienstleistungen. Sie erheben und analysieren systematisch alle relevanten zu Aspekten wie Kosten, Terminen und Qualität. Mit ihrem fachlichen und betriebswirtschaftlichen Wissen verbessern sie die Herstellungsdauer der Produkte, optimieren die Waren- und Materialflüsse, planen in der Produktion die Abläufe, sind für die Qualitätssicherung verantwortlich und übernehmen Führungsaufgaben, damit ein wirtschaftlicher, wettbewerbsfähiger Betrieb gewährleistet ist. Die Techniker und Technikerinnen haben eine entscheidende Schnittstellen- und Führungsfunktion. Sie leiten häufig abteilungsübergreifend arbeitende Teams und vermitteln zwischen Mitarbeitern, leitenden Angestellten und Vorgesetzten. Sie sind interdisziplinär in operative und strategische Bereiche eingebunden, gute Teamarbeit ist dabei unerlässlich.

Die Fachkräfte tragen zu Kostensenkungen und Ressourcenoptimierungen ihres Unternehmens bei, indem sie Daten analysieren und auswerten, Zusammenhänge erkennen und daraufhin die Prozesse verbessern. Dabei berücksichtigen sie stets auch die internen Normen und Regeln, die gesetzlichen Vorgaben und den technologischen Wandel (Industrie 4.0, Big Data, IOT, KI, ERP, Data Analysis etc.).

Was und wozu?

  • Damit der Betrieb wettbewerbsfähig ist, erhebt und analysiert der Prozesstechniker systematisch alle relevanten Daten zu Aspekten wie Kosten, Terminen und Qualität, setzt die vorhandenen Ressourcen optimal ein und steuert die Arbeitsabläufe, Informations- und Materialflüsse.
  • Damit die betrieblicher Abläufe verbessert werden und die Produkte stets den Ansprüchen der Kundschaft gerecht werden, informiert sich die Prozesstechnikerin über Trends in ihrer Branche und die aktuelle Marktlage.
  • Damit die Betriebstechnik des Unternehmens optimiert wird, wendet sich der Prozesstechniker der Verbesserung von Produktionsverfahren oder Projekten zu.
  • Damit die Netzwerke und Wertschöpfungsketten gewinnbringend gesteuert und die nationalen und internationalen Lieferketten (Supply Chains) optimal gestaltet werden, befasst sich die Prozesstechnikerin intensiv mit verschiedenen Aspekten der Logistik.

Facts

Zutritt
Abgeschlossene Berufslehre mit EFZ in der Maschinen- oder Metallindustrie, der Uhren- oder Fahrzeugindustrie, der Logistik oder Chemie oder anderes EFZ, Berufs-, Fach- oder gymnasiale Maturität bzw. Fachmittelschulausweis oder gleichwertiger Abschluss. Dazu eine Anstellung von mindestens 50 %.
Ausbildung
3 Jahre berufsbegleitende Ausbildung oder 2 Jahre Vollzeit. Ohne einschlägiges Fähigkeitszeugnis kann sich die Ausbildungsdauer verlängern.

Nach zwei Jahren Berufspraxis kann der europäisch anerkannte Titel «Ingenieur/in EurEta» beantragt werden.
Sonnenseite
Prozesstechniker und Prozesstechnikerinnen haben eine entscheidende Schnittstellen- und Führungsfunktion und prägen die Organisationsstruktur des Unternehmens wesentlich mit. Mit ihrer Innovationsfähigkeit und Kreativität gestalten, optimieren und führen sie die Abläufe innerhalb ihrer Unternehmung und tragen zu deren Wettbewerbsfähigkeit bei.
Schattenseite
Schnittstellenfunktionen geben zwar Einblick in verschiedenste Abteilungen, es ist jedoch nicht immer einfach, zwischen abteilungsübergreifend arbeitenden Teams, leitenden Angestellten und Vorgesetzten zu vermitteln. Für die Tätigkeit braucht es Fingerspitzengefühl und Diplomatie.
Gut zu wissen
Prozesstechniker und Prozesstechnikerinnen übernehmen anspruchsvolle Fach-, Projektleitungs- und Führungsaufgaben in Unternehmen aus allen Branchen. Auf dem Arbeitsmarkt sind sie gesucht Fachleute.

TOP 10 Anforderungen

wichtig
sehr wichtig
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
unverzichtbar
sehr wichtig
sehr wichtig
wichtig
wichtig

Karrierewege als Prozesstechniker/in HF

Weiterbildungen von Berufsverbänden, höheren Fachschulen und Fachhochschulen. Nachdiplomstudiengänge in den Bereichen Logistik, internationales Logistikmanagement, Betriebswirtschaft, Unternehmensführung oder Projektmanagement.

Master of Advanced Studies (MAS) Supply Chain & Operations Management

Systemtechnikingenieur/in FH, Informatiker/in FH, Betriebsökonom/in FH (Bachelor)

Prozesstechniker/in HF

Berufliche Grundbildung mit EFZ in der Maschinen- oder Metallindustrie oder gleichwertiger Abschluss (siehe Zutritt)

Komplettes Berufsporträt herunterladen